Hallo FMO +49 2571 94-3360
  • Artikel

Aufgrund des dramatischen Einbruchs des Flugverkehrs wegen der Anordnungen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus sind die Terminalgebäude am Flughafen Münster/Osnabrück geschlossen. Die Abfertigung aller verbleibenden Flüge erfolgt ab sofort über den Bereich der allgemeinen Luftfahrt (GAT) am Tor 3b. Abfliegende Fluggäste werden gebeten, sich für Check-In und Sicherheitskontrolle dort einzufinden. Der Eingang befindet sich direkt am Radarturm links der Terminalgebäude. Weitere Infos hier.

Ausstellung von Frances Geytenbeek am Flughafen Münster/Osnabrück

Zwei Werke von Frances Geytenbeek in der Airliner Galerie am FMO.

Aktuell können Besucher die neue Bilderausstellung der niederländischen Künstlerin Frances Geytenbeek am Flughafen Münster/Osnabrück bestaunen.

Die Künstlerin übersetzt auf beeindruckende Weise persönliche Themen und vielschichtige Szenen in farbenfrohe Acrylgemälde. Ihr Sujet reicht von Porträt- über Landschafts- bis hin zu Architekturbildern. Frances Geytenbeek gelingt es, eine subtile Intimität bei der Betrachtung der Gemälde zu erzeugen, und sie lässt den Betrachter in einen ganz persönlichen Dialog mit den Porträtierten treten.

Die zum Teil großformatigen Bilder strahlen neben einer großen Ruhe durch gekonnte Farbwahl sowie Licht- und Schattensetzung Energie und Wärme aus. Der Betrachter wird für einen Moment gefangen gehalten.

Frances Geytenbeek ist Autodidaktin. Ihre natürliche gestalterische und künstlerische Begabung und ihre Phantasie hat sie durch Kursbesuche an der Famous Artist School in Zeist geformt und ausgebildet. Außerdem studierte sie Porträt- und Modellzeichnen bei Gijs Voskuil in Rotterdam und malt in der Oude Ambachtsschool in Zwolle. Die Mutter von vier Töchtern lebt und arbeitet in Zwolle in den Niederlanden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Oktober im öffentlichen Bereich des Ankunftsterminals zu besichtigen. Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie unter www.francesgeytenbeek.com.

X