Hallo FMO +49 2571 94-3360
  • Artikel

Brand im Parkhaus A am Flughafen Münster/Osnabrück

Am Montag, den 14.10.2019 sind gegen 19.30 Uhr in der Ebene 1 des Parkhauses A des Flughafens Münster/Osnabrück mehrere PKWs in Brand geraten. Nach einer ersten Bilanz sind insgesamt rund 65 Fahrzeuge beschädigt worden. Verletzte sind glücklicherweise nicht zu verzeichnen. Die Feuerwehren der Stadt Greven sowie aus dem Kreis Steinfurt und das THW waren mit rund 280 Einsatzkräften vor Ort und konnten das Feuer zügig unter Kontrolle bringen. Aktuell ist das Parkhaus A bis auf weiteres gesperrt.

Der Flugbetrieb am Flughafen Münster/Osnabrück wurde in keiner Weise durch den Brand beeinträchtigt. Ausreichende Parkkapazitäten stehen den Fluggästen auf den anderen Parkflächen und im Parkhaus B zur Verfügung.

Update 1, 15.10., 09.00 Uhr:
Aufgrund eines Brandes ist das Parkhaus A zurzeit teilweise gesperrt. Einfahrten sind derzeit nicht möglich.
Fluggäste, die Ihr Fahrzeug auf den Ebenen 0,3 und 4 abgestellt haben, können Ihr Fahrzeug problemlos ausfahren.
Fahrzeuge, die auf den Ebenen 1 und 2 abgestellt wurden, können aufgrund po-lizeilicher Brandschadensermittlung bis auf weiteres nicht ausfahren. Betroffene Fahrzeuginhaber können weitere Informationen unter der Nummer 02571-947000 oder per E-Mail an parking-services@fmo.de erhalten.
Die Parkmöglichkeiten im Parkhaus B sowie auf den Freiflächen P2-P6 sind nicht betroffen und können befahren werden. Der Flugbetrieb ist nicht beeinträchtigt.

Update 2: 15.10.,18.00 Uhr:
Die Polizeibehörden haben nun den Kreis der Autos, die aufgrund der Brandschadensermittlung nicht bewegt werden dürfen auf insgesamt 73 Fahrzeuge reduziert. Die übrigen rund 600 Fahrzeuge, die aktuell auf den Ebenen 1 und 2 abgestellt sind, dürfen ab sofort wieder ausgefahren werden. Betroffene Fluggäste, die ihre Fahrzeuge in diesen Ebenen abgestellt haben, melden sich bitte nach der Ankunft an der Airport-Information. Von dort werden Sie dann zu Ihren Fahrzeugen begleitet. Halter, deren Fahrzeuge durch den Brand beschädigt wurden, werden gebeten, den Schaden ihrer Kaskoversicherung zu melden.
Fluggäste, die sich bereits unter der u.a. Telefonnummer bzw. Mailadresse gemeldet hatten, werden im Laufe des Mittwochs kontaktiert, ob ihr Fahrzeug ausgefahren werden kann.

X