• Artikel

Erfreuliches Verkehrswachstum in 2014

Luftfracht mit Allzeithoch - Guter Flugplan auch im Jahr 2015

Der Flughafen Münster/Osnabrück hat im Jahr 2014 rund 900.000 (genau: 899.595) Fluggäste gezählt. Gegenüber dem Vorjahr wird damit ein Wachstum von 4,8 Prozent verzeichnet. Der FMO entwickelte sich damit deutlich stärker als der Schnitt der deutschen Airports, der mit ca. 2,9 Prozent prognostiziert wird. Besonders erfreulich zeigte sich der Linienflugverkehr mit einer Steigerung von über 12 Prozent. Der Touristikverkehr blieb auf Vorjahresniveau. Die Zahl der Starts und Landungen waren im abgelaufenen Jahr mit 35.052 konstant.

Grund für die positive Verkehrsentwicklung im Jahr 2014 war vor allem der Einstieg der Fluggesellschaft Turkish Airlines am Flughafen Münster/Osnabrück. Mit Istanbul ist ab FMO neben Frankfurt und München das dritte große Umsteigedrehkreuz im Flugplan. Auch die Aufnahme der London-Verbindung durch Europas größte Regionalfluggesellschaft flybe sorgte für eine Stimulierung der Fluggastzahlen. Darüber hinaus wurden die Ziele Hurghada (Ägypten) und Enfidha (Tunesien) neu aufgenommen.

Luftfracht mit Allzeithoch
Ein Rekordergebnis verzeichnete im abgelaufenen Jahr die Luftfracht am Flughafen Münster/Osnabrück. Mit 17.098 Tonnen und einer Steigerung von rund 18 Prozent wurde ein Allzeithoch erreicht. Gründe für dieses Wachstum liegen vor allem in einem signifikanten Bedarf an Beiladefracht bei der neuen Fluggesellschaft Turkish Airlines sowie einer Vielzahl von Frachtchartern für die Automobilindustrie.

Guter Ausblick auf 2015
Auch der Flugplan für den kommenden Sommer 2015 zeigt bereits jetzt erfreuliche Tendenzen. So wird Turkish Airlines die Frequenzen für die im vergangenen Juni neu aufgenommene Verbindung zum Istanbuler Flughafen Atatürk aufstocken und dann fünfmal wöchentlich starten.
Zusätzlich wird auch die türkische Fluggesellschaft Pegasus von Ende Juni bis Anfang September dreimal wöchentlich zum Istanbuler Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite der Metropole
fliegen.

Die Deutsche Lufthansa wird im kommenden Jahr sowohl auf Flügen nach Frankfurt als auch nach München die Kapazität erhöhen und größeres Fluggerät einsetzen. Auf der Frankfurt-Route wird zunächst übergangsweise eine Boeing 737-500 (120 Sitze) und ab April dann ein
CRJ 900-Jet (86 Sitze) eingesetzt. Bislang wurde die Strecke mit einem Jet vom Typ CRJ 700 (70 Sitze) bedient. Auf der München-Verbindung wird bei einigen Umläufen die Embraer 195 mit 116 Plätzen durch einen Airbus A319 mit 138 Plätzen ersetzt.

In der Touristik wird die deutsche Fluggesellschaft Germania das größte Angebot am Flughafen Münster/Osnabrück bereitstellen. Insgesamt 15 Mal pro Woche startet ein Airbus A319 mit 150 Sitzplätzen zu elf verschiedenen beliebten Urlaubsregionen. Es gibt Flüge zu den griechischen Inseln Kreta, Rhodos, Kos und Korfu. Zudem werden die Kanarischen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa angeflogen. Die beliebten Mittelmeerinseln Mallorca und Ibiza sind
genauso im Programm wie der ägyptische Badeort Hurghada und Antalya an der Türkischen Riviera.

airberlin wird vom Flughafen Münster/Osnabrück auch im kommendenSommer zweimal täglich nach Palma de Mallorca fliegen. Antalya steht im Sommer 2015 bei der Ferienfluggesellschaft SunExpress sogar täglich im Programm. Außerdem fliegt SunExpress einmal wöchentlich nach Izmir. Ebenfalls koordiniert wurden bereits touristische Verbindungen nach Tunesien (Nouvelair) sowie ans Schwarze Meer nach Varna (Bulgarian AirCharter) und Burgas (Air Via).

Weiter im Flugplan 2015 sind auch die bekannten Linienverbindungen von flybe nach London-Southend und von AIS-Airlines nach Stuttgart.

 

X