• Artikel

Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen

Start- und Landebahn wurde erfolgreich saniert

Um 20:01 Uhr war es soweit und der erste Airbus A319 der Lufthansa aus München landete auf der neuen Start-Landebahn.

Um 20.01 Uhr landete ein Airbus A319 der Lufthansa aus München am Mittwochabend am Flughafen Münster/Osnabrück. Pünktlich um 20.00 Uhr wurde die Start- und Landebahn nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder in Betrieb genommen. In den vergangenen 17 Tagen wurden insgesamt 70.000 m² bituminöse Deckschicht mit einer Tiefe von 5 cm abgetragen und anschließend wieder neu aufgebracht. Trotz teilweise erschwerter Witterung konnte der Zeitplan perfekt eingehalten werden.

Neben der Oberflächensanierung wurde parallel die komplette Befeuerung der Start- und Landebahn sowie die Anflugbefeuerung aus westlicher Richtung erneuert und durch hochmoderne und besonders energieeffiziente LED-Technik ersetzt. Dazu wurden 760 LED-Lampen neu installiert und mehr als 120 km Kabel verlegt. Mit der neuen Technologie werden am Flughafen Münster/Osnabrück künftig jährlich rund 230.000 kWh Strom eingespart.

Die Bauarbeiten erfolgten rund um die Uhr, auch an den Wochenenden. Es waren bis zu 500 Fahrzeuge und ebenso viele Arbeitskräfte beteiligt.

X