• News

Bilanz der NRW-Sommerferien 2021

FMO verdreifacht seine Passagierzahlen gegenüber 2020

Während der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen konnten rund 100.000 Fluggäste und damit mehr als dreimal so viele wie im Vorjahr gezählt werden. (Foto: FMO)

Die Zahl der Fluggäste am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) ist während der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen kräftig auf rund 100.000 gestiegen. Damit begrüßte der FMO in diesem Zeitraum mehr als dreimal so viele Passagiere wie in den Sommerferien des letzten Jahres und bereits 60 Prozent des Volumens des Vorkrisenjahres 2019.

„Wir freuen uns sehr über die Verkehrsentwicklung in den Sommerferien 2021 und die Reisefreude der Menschen. Nach aktuellem Stand gehen wir davon aus, dass der positive Trend sich auch in den kommenden Monaten fortsetzt“, so FMO-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Schwarz.

Die Urlauber zog es in den Sommerferien vor allem zu den Mittelmeer-Destinationen. Dabei lagen die klassischen Warmwasserziele wie Mallorca, Antalya oder auch Kreta besonders im Trend. Griechische Ziele, die während der Sommerferien besonders niedrige Inzidenzwerte aufweisen konnten, erzielten sogar höhere Passagierzahlen als im Vor-Corona-Jahr 2019. „Dies ist für uns ein deutlicher Beleg, dass die Reiselust ungebrochen ist, wenn gesundheitliche Rahmenbedingungen stimmen“, so Prof. Schwarz.

Der FMO konnte sich bei seinen Passagieren während der Abfertigungsspitzen in den Sommerferien, die schon wieder das Niveau des Vorpandemiejahres 2019 erreichten, durch seine großzügige Infrastruktur und zahlreiche Anpassungen in der Passagierführung auszeichnen. Zusätzliches Servicepersonal unterstützte die Fluggäste bei der Erfüllung der unterschiedlichen Einreisebestimmungen der einzelnen Zielländer und beschleunigte dadurch die Kontrolle. Damit konnten entgegen des Branchentrends längere Wartezeiten vor Check-In und Sicherheitskontrollen vermieden werden.

Mit der Wiederaufnahme der Frankfurt-Verbindung ab dem 06. September und einem umfangreichen Flugangebot mit 20 Nonstop-Zielen auch in den Herbstferien wird das Verkehrsaufkommen weiter auf hohem Niveau bleiben. Auch der kommende Winterflugplan und der Sommerflugplan 2022 sind bereits zur Buchung freigeschaltet.

X